Logo Grafik
normal / größer / noch größer

Herzlich Willkommen auf unserer Homepage !

Die "Interessengemeinschaft Contergangeschädigter
Niedersachsen e.V." (CoNi) ist ein Verein, bestehend aus Eltern,
Freunden und Betroffenen.


Die "Betroffenen", das sind die sogenannten "Contergangeschädigten".
CONTERGAN war ein Schlaf- und Beruhigungsmittel, das am 1. Oktober 1957 von der Firma GRÜNENTHAL auf den Markt gebracht wurde, und den größten Arzneimittelskandal in Deutschland auslöste.
Wenn CONTERGAN vom Mann oder der Frau vor bzw. während der Schwangerschaft eingenommen wurde, kamen an Gliedmaßen und/oder Organen sehr schwer geschädigte Kinder zur Welt.

Heute leben in Deutschland noch ca. 2.650 contergangeschädigte Erwachsene.

Sie versuchen, trotz des körperlichen Handicaps, unter Aufbringung enormer Energie und Kosten, ein normales Leben zu führen. Einige können noch arbeiten, viele mußten sich bereits frühverrenten lassen oder leben am Rande des Existenzminimums, ohne dass sie eine Ausbildung hätten absolvieren können.

Der Fernsehfilm "CONTERGAN-Eine einzige Tablette" brachte im November 2007 direkt nach dem 50. Jahrestag der Markteinführung des Medikaments das brisante Thema wieder in die Schlagzeilen.

Was macht "CoNi" ?

CoNi wird seit Anfang der 80er Jahre von den Betroffenen in Niedersachsen selbst geleitet. Wir beraten Hilfesuchende und wollen eine Plattform zum Erfahrungs-austausch bieten.

Wer mehr erfahren oder unsere Arbeit tatkräftig oder finanziell unterstützen möchte, ist eingeladen, den weiteren Links zu folgen.
Über Anregungen, Kritik, Ideen oder Fragen in Form von Emails würden wir uns freuen.

Vielen Dank für Ihr Interesse!